Morgenimpuls am 25. Juni 2020 - Verantwortung in schwierigen Zeiten

Guten Morgen liebe Schulgemeinschaft,

das heutige Thema ist ein wenig provokanter, aber lasst euch gerne darauf ein und seid offen dafür.
Um in das Thema zu finden, stellt euch doch mal die Frage: „Wie wichtig ist es, Verantwortung zu übernehmen?“
Denkt diesbezüglich doch auch an die aktuelle Zeit, gerade im Hinblick auf die Corona-Krise oder den Rassismus.
Welche Rolle spielt Verantwortung dabei, oder vielmehr, was hat das mit dir zu tun?
In diesem Zusammenhang könnt ihr euch folgendes Video einmal ansehen:

Was denkst Du über das Video? Nimm Dir kurz Zeit und denke darüber nach.

Was bedeutet nun also „Verantwortung übernehmen“?

Der Schlüssel zu einem glücklichen und freien Leben ist, für sich, seine Gefühle, sein Handeln, vor allem für seine Misserfolge Verantwortung zu übernehmen. Obgleich es stets leicht ist, jemand anderem die Verantwortung dafür aufzudrücken.
„Verantwortung übernehmen“ bedeutet, zu wissen, etwas ändern zu können und keine Ausreden zu gebrauchen. Auch wenn einem gleichzeitig bewusst ist, dass man nicht alles ändern kann. Aber solange die volle Verantwortung übernommen wird, kann man das Leben zumindest in die gewünschte Richtung lenken.
Das bedeutet, nicht nur im Großen, zum Beispiel an Protesten teilnehmen, sondern auch im Kleinen, angefangen beispielsweise bei seinen eigenen, persönlichen Zielen, wie in der Schule eine gute Note zu bekommen.
In dem Video heißt es an einer Stelle aber auch, „Opfer machen sich selber…“. Grund dafür sei, dass „Opfer“ zu wenig Verantwortung übernehmen. Von dieser Aussage möchten wir uns klar distanzieren und somit an euch appellieren: Das aktuellste Beispiel dafür, dass diese Aussage nicht stimmen kann, sind vermutlich die derzeitigen Proteste gegen Rassismus – ausgelöst durch den Tod von George Floyd.
Außerdem meint „Verantwortung übernehmen“ manchmal auch, seine Grenzen zu kennen und zu sich selbst „Stopp“ sagen zu können. Denn auch Verantwortung kann irgendwann zu viel werden.

Zum Thema „Verantwortung“ bietet das folgende Gebet noch weitere Aspekte:

Vor uns die Stunde der Rechenschaft,
der Tag, an dem wir unser Tun und
Lassen zu verantworten haben.
Gott, hilf uns, dass wir die Zeit nutzen,
die uns noch bleibt, dass wir die
Prüfungen bestehen, die auf uns
warten.
Du hast uns die Macht gegeben über die
Güter und Kräfte der Welt.
Wir bitten dich:
Schütze uns vor Hochmut und
Leichtsinn, damit wir nicht alles
zerstören, sondern erhalten und
entwickeln,
was du uns anvertraut hast. Mache uns
zu guten Haushaltern in deiner
Schöpfung.

Amen

In diesem Sinne wünschen wir euch einen guten Start in den Tag! Bleibt gesund!

Schülerinnen aus dem Jahrgang 12

Dieser Beitrag wurde unter Morgenimpuls (alle) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.