„Tag der offenen Tür“: Lerne das Leoninum kennen

22. Januar 2021 | FranzJosef Hanneken | Kategorien: Aktuelles, Anmeldung am Leoninum

Für alle Schülerinnen und Schüler im vierten Schuljahr und für alle Eltern, die sich mit dem Gedanken tragen, ihr Kind für das Schuljahr 2021/22 am Gymnasium Leoninum für die Klasse 5 anzumelden, finden sich hier Hinweise und Informationen zum Leoninum, zum Schulprofil und zum Schulleben – und auch zur Anmeldung:

Lerne das Leoninum kennen

In Nicht-Corona-Zeiten laden wir Ende Januar zu unserem Tag der offenen Tür ein. Da das in diesem Jahr nicht geht, kannst Du in diesem Bereich unserer Homepage einiges über uns erfahren.

Du bist gespannt? Wir sind auch sehr gespannt auf dich. Und darum finden wir es besonders schade, dass wir keinen Tag der offenen Tür haben, an dem wir einander schon einmal begegnen könnten.

Aber wir wollen versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Und es ist auch wirklich schön, wenn wir uns eben auf diese Weise vorstellen können. Das hat uns in der Vorbereitung auch Spaß gemacht, z.B. als wir den Film gedreht haben, der hier zu sehen ist – ein tolles gemeinsames Projekt von Schülerinnen und Schülern zusammen mit Lehrerinnen und Lehrern.

In der Schule wird gelernt – natürlich. Und das ist mit etwas Mühe und Ausdauer verbunden, manchmal ist es sogar auch anstrengend. Wir sind aber davon überzeugt, dass Lernen nicht bedeutet, irgendwie Wissen in sich hineinzuschütten wie Wasser in einen Eimer. So einfach ist es nicht – und das ist, wenn man es genau überlegt, eigentlich gerade das Gute am Lernen. Das weißt du aus deiner Zeit an der Grundschule: Ich lerne etwas dann am besten, wenn ich mich damit auseinandersetze, wenn ich mich dafür interessiere oder wenn ich ein Ziel vor Augen habe, das ich damit erreichen will. So lerne ich ein Musikinstrument oder Fußballspielen oder … Wir können auch sagen: Dann bin ich mit dem Herzen dabei. Und das Herz als Symbol hat an unserer Schule eine besondere Bedeutung.

Unser „Leoninum“ ist nämlich eine von weltweit vielen Schulen der HERZ-Jesu-Priester. Und deren Gründer hieß Leo Dehon – daher der Name der Schule. Er war davon überzeugt, dass Bildung vor allem etwas damit zu tun hat, angeregt zu werden, damit die Lernenden mit offenem Verstand und eben auch mit offenem Herzen dabei sein können.

Dazu findest Du zusammen mit Deinen Eltern hier hoffentlich Anregendes.

Ganz herzlich grüßt

Franz-Josef Hanneken