Morgenimpuls am 29. April 2020

28. April 2020 | Isabell Heck | Kategorien: Morgenimpuls

Guten Morgen zusammen!

Wir stellen uns heute Morgen mit diesem Gebet unter den Segen Gottes und beginnen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Vor gut zwei Wochen haben wir Ostern gefeiert und befinden uns jetzt bis Pfingsten in der Osterzeit. Ostern ist das Fest des Lebens, es fällt in den Frühling, wo draußen das neue Leben sprießt und sich entfaltet. Christlicher Osterglaube ist Glaube an den Gott, der Jesus von den Toten auferweckt hat. Gott hat sich als Gott erwiesen: der treue und der lebendige Gott. Wir können ihm vertrauen.

In diesen Wochen erleben wir alle aber auch die Begrenztheit und Vergänglichkeit des Lebens. Der Tod hat aus unserem Umfeld, aus unserer Schul- und Klostergemeinschaft einige Menschen von uns genommen: wir denken an ehemalige Schüler, die in jungen Jahren gestorben sind, wir denken an die Mutter einer Schülerin und eines Schülers, wir denken an die beiden Herz-Jesu-Patres, Pater Walhorn und Pater Hogeback und vielleicht noch an andere liebe Menschen, die gestorben sind. Und heute vor einem Jahr – am 29. April – ist unsere liebe Schwester Nicole gestorben, die den meisten von euch von der Pforte und ihrem Dienst im Krankenzimmer bekannt gewesen ist.

Auch durch das Corona-Virus erleben wir alle einen Angriff auf die Gesundheit und unser Leben. Viele Menschen sind in Angst und Sorge, viele Menschen werden krank, viele Menschen sterben – in allen Ländern der Erde.

Die Liebe Gottes aber schafft Ewigkeit für den sterblichen Menschen; sie lässt ihn nicht im Grab vermodern. Darum ist der Grundton im Leben des Christen die Hoffnung und die Freude. Vieles bleibt auch jetzt noch schwer und dunkel. Aber Jesus lebt, und er liebt uns.

Gebet und Worte, die bei der Segnung der Osterkerze in der Osternacht gesprochen werden:

Allmächtiger, ewiger Gott, du hast durch Christus allen, die an dich glauben, das Licht deiner Herrlichkeit geschenkt. Segne uns alle und entflamme in uns die Sehnsucht nach dir, dem unvergänglichen Licht.

Christus, gestern und heute, –
Anfang und Ende, – Alpha und Omega.
Sein ist die Zeit – und die Ewigkeit. –
Sein ist die Macht und die Herrlichkeit – in alle Ewigkeit. Amen.
Durch seine heiligen Wunden, – die leuchten in Herrlichkeit, –
behüte uns – und bewahre uns – Christus, der Herr. Amen.
Christus ist glorreich auferstanden vom Tod.
Sein Licht vertreibe das Dunkel der Herzen.
Christus, das Licht! Dank sei Gott!

Wir wollen gemeinsam beten
Herr Jesus Christus, du bist der Auferstandene. Mit dir sind wir auferweckt zu neuem und ewigem Leben. Immer wieder begegnest du uns. Lass uns die Spuren deiner Gegenwart mitten unter uns erkennen und entbrenne unsere Herzen neu für dich und für die Botschaft deiner Auferstehung. Lass uns frohe Zeugen der Auferstehung mitten in der Welt sein. Amen.

Segen
Gott, segne unseren Glauben, dass wir das Heil erlangen.
Segne unseren Glauben, dass er sich in Prüfungen bewährt.
Segne unseren Glauben, dass wir Hoffnung und Freude erfahren.
Segne unseren Glauben, dass er alles Trennende überwindet und den Zusammenhalt unter uns stärkt.
So segne uns der gütige und Leben spendende Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

Wir wünschen Euch einen guten, erfolgreichen und von Gott gesegneten Tag.

Eure Schulpastoral