„Den Tagen mehr Leben geben…“ (Cicely Saunders)

09. Oktober 2020 | Homepage-Team | Kategorien: Aktuelles

Am 2. Oktober bekam Klasse 10c Besuch aus Spelle: Frau Agnes Schulze-Schweifing berichtete aus ihrer Arbeit als Koordinatorin der ambulanten Hospizgruppe Spelle. Der Kontakt kam über die Mutter einer Schülerin zustande. Seit einigen Wochen steht nämlich das schwierige Thema „Tod und Vergänglichkeit“ auf der Tagesordnung im katholischen Religionsunterricht. Keine leichte Kost! Frau Schulze-Schweifing erzählte in anschaulicher Weise aus ihrer jahrelangen Erfahrung in der Sterbebegleitung und ging dabei auf viele Fragen ein, die im Vorfeld von den Schülerinnen und Schülern formuliert wurden. Wie kann man sich eine Sterbebegleitung vorstellen? Was ist typisch für Sterbende? Warum machen Sie das?… Seit über 10 Jahren gibt es in Spelle und Umgebung die als Verein organisierte Hospizgruppe, in der sich vor allem Ehrenamtliche in der Begleitung Sterbender engagieren.
„Wenn Du kommst, geht es ans Eingemachte.“ Frau Schulze-Schweifing erzählte, wie sie einmal mit diesen Worten von einer Patientin begrüßt wurde. In gewisser Weise galt das auch für die 90 Minuten des Besuchs, die von bemerkenswerter Aufmerksamkeit und Offenheit auf Seiten der Schüler geprägt waren. Für die weitere Arbeit im Unterricht stellte Frau Schulze-Schweifing hilfreiche Materialien zur Verfügung.
Am Ende stand der Dank für eine authentische und lehrreiche Doppelstunde Religion, den die Klassensprecher Johannes Brinkmann und Maresa Striet (siehe Foto) zum Ausdruck brachten.
Weitere Informationen zu der Speller Hospizgruppe finden sich unter: https://www.hospizgruppe-spelle.net/
P. Volker Kreutzmann