„In der Schöpfung ein Riss“

30. März 2021 | Schulleitung: F.-J. Hanneken | Kategorien: Aktuelles

Die Gruppe AufTakt hat eine musikalische Passionsandacht aufgenommen. Auf der Homepage https://auftakt-handrup.de/ heißt es: „Musik zur Passion? Jesu „Todesschrei passt trotz Bach nicht in Gesangskategorien. […] Die Kreuzigung ist kein Spiel. Wer unter dem Kreuz spielt, sind nur die ahnungslosen Soldaten, die ein Würfelspiel um das Gewand des Ermordeten veranstalten.“ (Bernardin Schellenberger: Einübung ins Spielen. Münsterschwarzach 1980, S. 30) – So ist es.

Liturgie will nie vorspielen; im Besten ist sie Vergegenwärtigung – bewusst als Nachvollziehen (aber wirkliches Vollziehen).“ Das ruft – zumal in Zeiten des Distanz-Lernens und der Distanz-Liturgie – das spannungsvolle Zugleich von Distanz in mehrfachem Sinne (vor allem unserer dem damaligen Folter- und Todesgeschehen auf der Schädelhöhe von Golgota so fernen Erfahrungswelt) und Nähe (nämlich unserer mit Leid zum Bersten gefüllten Zeit) auf, bringt uns unter das Kreuz, bringt uns hier und heute unter das wirkliche Kreuz dessen, der gestorben, begraben und auferstanden ist.

Und das will auch diese Meditation in Wort und Bild und Musik aus der Handruper Kirche, die „Resonanz“-Raum wird und auf ihre Weise zu Gehör und „Betrachtung“ ruft.