Schulanfang – und Corona-Regeln

24. August 2020 | Schulleitung: F.-J. Hanneken | Kategorien: Aktuelles, Corona

Herzlich willkommen zum neuen Schuljahr! Am Donnerstag geht’s los!

Der Schulstart nach den Sommerferien ist derzeit vom Kultusministerium nach „Szenario A“ geplant: Alle Schülerinnen und Schüler kommen zur Schule, aber es sind Regeln zu beachten, die den Schulalltag prägen werden. Neu gegenüber den aus der Zeit vor den Sommerferien bekannten Maßnahmen ist die Einteilung der Schülerschaft in „Kohorten“. Da bei uns jeweils ein Jahrgang eine solche Kohorte bildet, wird es wieder möglich sein, evangelischen Religionsunterricht, die dritte Fremdsprache oder Rhetorik, die Neigungsfächer oder auch Arbeitsgemeinschaften regulär auszubringen. Für den Sportunterricht sind besondere Auflagen zu beachten, die den Schülerinnen und Schülern durch die Unterrichtenden erläutert werden.

Es gelten folgende Regelungen:

  1. Der Jahrgang bildet eine Kohorte; es kann also klassenübergreifender Unterricht erteilt werden. Umgekehrt ist weiterhin auf Distanz zu achten. Weiterhin gilt die Pausenregelung, die versetzte Pausen vorsieht (s. Plan).
  2. Für den Pausenaufenthalt gelten besondere Areale für bestimmte Jahrgänge. Die Klassenlehrer und Tutoren informieren die Schülerinnen und Schüler. (Bei Regen bleiben die Schülerinnen und Schüler in den Räumen.)
  3. Für den Sportunterricht gelten besondere Regelungen (s.Plan).
  4. Der Mensa-Betrieb muss eingeschränkt bleiben. Es gibt die Möglichkeit, einen Mittagssnack zu erwerben.
  5. Es gilt weiterhin eine generelle Maskenpflicht. Erst am Platz im jeweiligen Unterrichtsraum darf die Maske abgenommen werden.
  6. Beim Betreten des Gebäudes ist eine Handdesinfektion vorzunehmen. Zu häufigem Händewaschen wird eigens ermutigt.
  7. Der Bibliotheks-Betrieb muss eingeschränkt bleiben. Hinweise zur Buchausleihe und –rückgabe hängen aus.
  8. Es gilt für die Wege im Gebäude ein striktes Einbahnstraßensystem. Die Wege und Richtungen sind durch Pfeile am Boden gekennzeichnet. Auch auf diesen Wegen ist die Distanz von 1,5 Metern einzuhalten.
  9. Im Rahmen der jeweiligen Gegebenheiten ist auf größtmögliche Durchlüftung zu achten.
  10. Eine Mittagsbetreuung kann zur Zeit nur für die (bereits angemeldeten) Fünftklässler angeboten werden.

Am ersten Schultag müssen wir leider – wie wohl noch für geraume Zeit – auf Zusammenkünfte der Schulgemeinschaft in der Aula verzichten. Die ersten beiden Stunden werden Klassenlehrer- bzw. Tutorenstunden sein, danach ist Unterricht nach Plan. Der Unterricht endet für alle Schülerinnen und Schüler nach der sechsten Stunde.

Trotz dieser Einschränkungen und Regeln, die uns tatsächlich auch im Kern unseres Schullebens treffen, freuen wir uns doch auf den Start in das neue, hoffentlich erfolgreiche Schuljahr.