Morgenimpuls am 24. April 2020

Guten Morgen, liebe Schülerinnen und Schüler,

in einem seiner Lieder – vielen von euch sicher bekannt – singt der deutsche Gitarrist und Sänger Bosse im Refrain:

Hey hey hey
Du schreist Hurra in mein Gesicht
Hey hey hey
Hurra Hurra und dann kommt Licht
In all mein Schwarz dein grellstes Blinken
Dein Hurra gegen das Versinken
Hey hey hey

Jeder von uns braucht Ermutigung, Anerkennung, Lob und tröstende Worte – nicht nur im Kontext Schule. Insbesondere dann, wenn wir zweifeln, wenn wir uns einsam fühlen, wenn die Ungewissheit uns plagt, ist der Zuspruch unserer Mitmenschen enorm wichtig. So also auch in der jetzigen Zeit, in der das Corona-Virus und die damit einhergehenden Regelungen unseren Alltag bestimmen und immer wieder Unsicherheit und Zweifel in uns hervorrufen.

Nicht selten bedarf es nur weniger Worte, um einem Menschen zu zeigen: Du schaffst das. Du bist wertvoll. Du bist nicht allein! Das „Hurra“, von dem Bosse hier spricht, umfasst aber nicht nur bloße Worte, sondern auch Gesten, beispielsweise ein Schulterklopfen oder ein Lächeln.

Auch die Bibel spricht oft davon, wie wichtig gute Worte sind. In Sprüche 16,24 steht: „Freundliche Worte sind wie Wabenhonig, süß für den Gaumen, heilsam für den Leib.“ Jesus benutzt immer wieder gute Worte, um uns zu ermutigen und uns zu sagen, dass jeder Einzelne von uns unverzichtbar ist. Daneben braucht es aber unsere Bereitschaft, Gutes, seien es Worte oder Taten, anzunehmen.

Die momentane Situation im Homeschooling lässt Lob und Ermutigung für euer Geleistetes vonseiten der Lehrkräfte nur bedingt zu. Aus diesem Grund möchten wir auf diesem Wege ein „Hurra“ an euch, liebe Schülerinnen und Schüler, richten: Ihr macht das gut! Weiter so! Wir, die Lehrerinnen und Lehrer sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Leoninums, sind immer für euch da!

Gott ist der, der in jedes Leben immer wieder ein „Hurra“ rufen will. Ein „Hurra“, weil wir wertvoll sind (Mt 6,26), ein „Hurra“, dass er uns liebt mit einer Liebe, die kein Ende hat (Jer 31,3). Vielleicht möchtet auch ihr jemandem aus eurer Familie oder nahem Umfeld heute ein „Hurra“ zurufen?

So lasst uns diesen Tag nun beginnen mit einem Gebet, das ihr auch im Schulgebetbuch unter der Nummer 37 findet:

Gott!
Du sagst Ja zu mir,
wenn ich mutlos bin.
Du sagst Ja zu mir,
wenn ich unglücklich bin.
Du sagst Ja zu mir,
wenn ich sauer bin.
Du sagst Ja zu mir,
wenn ich fix und fertig bin.
Du sagst Ja zu mir,
wenn ich versage.
Du sagst Ja zu mir,
wenn alle Nein sagen.
Das baut mich auf, das macht mich stark.
Danke.

Euch allen wünschen wir von Herzen einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende.

Liebe Grüße

Euer Team der Schulpastoral

Dieser Beitrag wurde unter Morgenimpuls (alle) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.